Chronik

Da Frauen die Mitgliedschaft in den Hamburger Herren-Rudervereinen verwehrt war, gründeten Sophie Barrelet, Toni Brandt und Martha Marcus 1925 eine Damen-Riege beim Allgemeinen Alsterclub (AAC).

Innerhalb von drei Jahren wuchs die Damen-Ruderriege von 13 Ruderinnen bei der Gründung auf 241 Ruderinnen an. 1929 wurde daher ein eigenständiger Hamburger Damen-Ruderclub gegründet. Der Vereinsname wurde 1937 angesichts des propagierten neuen Frauenbildes, in dem das Wort “Dame” nicht mehr ins Konzept passte, geändert. Die Mitgliederversammlung entschied sich gegen die damals zeitgemäße Bezeichnung “Hamburger Frauen-Rudervereinigung” und einigte sich auf Hamburger Ruderinnen-Club von 1925 e.V.

Heute ist der HRC Hamburgs einziger Frauenruderverein und einer von nur noch vieren bundesweit.

ruderinnen_boot siegerinnen_1905

Comments are closed.