Artikel gehört zur Kategorie: Allgemein



Abrudern 5.11.2017

Der Herbst 2017 hatte schon einige Kapriolen geschlagen, zum ergiebigen, anhaltenden Regen hatten sich heftige Stürme gesellt. Welches Aufatmen am Sonntagmorgen, dass der Tag sich ordentlich anließ, es also nur Bindfäden regnete und nasskalt war. Zum Abrudern um 11.00 Uhr hatte der Regen so gut wie fast vollständig aufgehört und einige Hamburger Ruderinnen erspürten am Himmel ein stilles Aufbegehren der Sonne. Diese meteomentale Aufhellung musste genutzt werden und so legten die ruderwilligen Deerns sehr zügig vom sauber gefegten Hof und Steg ab.

Die MIA hatte mit einigen Helferinnen das Büffet vorbereitet und es war herrlich aufgetafelt, als die Ruderinnen zurückkehrten. Rundherum machte sich gute Stimmung in unseren warmen (!) Räumen breit. Die Gäste kamen in Scharen, die Tafeln bogen sich unter den vielen mitgebrachten Speisen und es gab unendlich viel zu erzählen. Unsere 1. Vorsitzende hatte es nicht leicht, in diesem Stimmenorchester zu Wort zu kommen. Zentrale Botschaft  „Das Wetter wird von uns am Steg gemacht, das habt ihr prima hinbekommen und das Beste aus dem Sommer 17 gemacht!“ Sie freute sich mit allen zusammen über eine gelungene Rudersaison 2017 und schloss mit einem großen Dankeschön an die Frauen der Mittwochsabendrunde.

Fari Cup 2017

Am 04. November 2017 fand der 26. Fari Cup in Hamburg statt und natürlich waren einige Hamburger Ruderinnen am Start.

Der Frauen-Gig-Doppelsechser m. St. MDA 43 mit den Ruderinnen Jennifer, Claudia, Marie, Britta M., Miriam, Elke J. und Steuerfrau Alex gewann zwar ohne Gegenmeldung, erzielte aber die schnellste Zeit aller gestarteten Frauen-Gig-Doppelsechser aller Altersklassen.

Auch der Frauen-Gig-Doppelachter m. St. MDA 50 mit Sabine, Anne, Beatrice, Marita, Susanne, Heidi, Ulrike, Annette und Steuerfrau Gisela gewann zwar ohne Gegenmeldung in der Altersklasse, fuhr aber ebenfalls eine gute Zeit.

Zwei Hamburger Ruderinnen waren auch in Renngemeinschaften unterwegs: Lisa siegte im Mixed-Gig-Achter MDA 36 in einer Renngemeinschaft mit der SVg Polizei Hamburg und der RG Hansa Hamburg. Karla steuerte den Männerachter von Wirfuerjannic e.V. Hamburg auf den 3. Platz.

Frauen Gig Doppelachter MDA 50

Matjesregatta 2017

Auf der Matjesregatta des Biller RV am 14. Oktober 2017 starteten vier Boote des Hamburger Ruderinnen-Clubs.

Im Frauen-Doppelvierer errangen Jennifer, Claudia und Alex mit Marianne von der Dresdenia und Alex als Steuermann einen herausragenden 2. Platz (auch nach FormelS) unter 25 gestarteten Booten!

Im gleichen Rennen erreichten Elke, Elena, Meike und Miriam mit Steuerfrau Alex den 8. Platz (auch nach FormelS), Anja, Susanne, Marita und Heidi mit Steuerfrau Elke den 16. Platz (9. Platz nach FormelS) und Barbara, Frauke, Beatrice und Gisela den 21. Platz (6. Platz nach FormelS).

Auch in diesem Jahr wurde die Regatta wieder mit dem traditionellen Matjesessen und einer langen ausgelassenen Party gefeiert.

Frage des Monats: Oktober

Die Antwort des Monats September ist:

Das Hinweisschild deutet auf eine frei fahrende bzw. nicht frei fahrende Fähre hin.

Die Frage des Monats Oktober ist:

 

An welchem Kanal steht das verliebte (?) Paar?

An welchem Kanal steht das verliebte (?) Paar?

Norddeutsche Meisterschaften 2017

Bei den Norddeutschen Meisterschaften am 23. und 24. September im Wasserpark Dove-Elbe, Hamburg – Allermöhe waren vier Hamburger Ruderinnen vertreten.

Kathi und Vici erreichten am Samstag im Frauen Doppelzweier einen Dritten Platz!

Maud steigerte sich im Juniorinnen Einer B nach einem hervorragenden Dritten Platz am Samstag noch zu einem Sieg ihrer Abteilung am Sonntag und gewann somit die Goldmedaille!

Marie im Juniorinnen Einer A konnte nach zwei sechsten Plätzen samstags am Sonntag noch einen drauflegen und erruderte sich einen starken 3. Platz!

3. Platz Frauen Doppelzweier