Artikel gehört zur Kategorie: Allgemein



Regatta Lübeck

Regatta Lübeck

Sieg im Frauen Doppelzweier

Die diesjährige Regatta in Lübeck fand am Wochenende des 28. / 29. April statt und war für die Hamburger Ruderinnen sehr erfolgreich!

Samstags siegten Jenny und Nina im Frauen Doppelzweier dank eines beherzten Endspurts vor den Ruderinnen aus Greifwald, dem Alsterruderverein Hanseat und dem Team Nord-West. Außerdem ruderten Jenny, Nina und Lisa in verschiedenen Mixed-Doppelvierer Kombinationen. Hier siegte Lisa mit Ruderern aus Greifwald vor Jenny und Nina in Renngemeinschaft mit der HANSA Hamburg.

Am zweiten Regattatag ruderten Jenny und Lisa in der ersten Abteilung des Frauen Doppelzweiers zu einem hervorragenden 2. Platz.

Insgesamt ein sehr erfolgreiches Wochenende für die Hamburger Ruderinnen!

 

Siegesfeier am 23. Februar 2018

Siegesfeier am 23. Februar 2018

Siegesfeier am 23. Februar 2018

Auch in diesem Jahr haben wir wieder gemeinsam auf das Ruderjahr 2017 zurückgeblickt und unsere Siege gefeiert.

Ob auf Regatten, auf Wanderfahrten oder bei unseren wöchentlichen Fahrten von unserem Clubsteg aus, wir alle können mit Stolz auf die Saison 2017 schauen und damit auf eine gesamte Kilometerleistung von 91.171 Kilometern.

 

Wintersaison auf dem Ergometer 2017 / 2018

Einige Hamburger Ruderinnen bestritten in den vergangenen Monaten verschiedene Ergometer Wettkämpfe.

Jenny und Beatrice nahmen beim 10. Alster Ergo Cup teil. Leider konnten sie aufgrund von Krankheit nicht alle Strecken bestreiten, erruderten bei insgesamt 92 gemeldeten Teilnehmern aber hervorragende Streckenergebnisse:

- 2. Strecke: Beatrice 1000 m 24. Platz

- 3. Strecke: Jenny 30 min 25. Platz / Beatrice 6000 m 26. Platz

- 4. Strekce: Beatrice 60 min 18. Platz / Jenny 10000 m 19. Platz

Herzlichen Glückwunsch an euch beiden für diese ausdauernde Leistung!

 

An der 1. Womens Challenge im Januar waren 9 Hamburger Ruderinnen dabei und erruderten in vier verschiedenen Wettkämpfen (8 / 15 / 22 / 30 min) insgesamt 121.414 m und damit einen 38. Platz bei 59 teilnehmenden Teams. Herzlichen Glückwunsch an Jenny, Kathrin, Sonja, Marie, Vici, Kathi, Maud, Rosa und Henrike!

Zwei Feste im HRC – zwei Anlässe zum Feiern, Klönen, Planen, Genießen

Siegesfeier 2018 – ein kleines Fest für alle

Seit mehr als zehn Jahren laden wir im Februar zu einem Freitagabend ein, an dem wir die Rudererfolge des vergangenen Jahres feiern wollen.  In diesem Jahr haben wir dafür den letzten Freitag im Februar ausgesucht.

Siegesfeier am Freitag, den 23. Februar 2018 um 18.30 Uhr

Es ist ein kleines Fest für alle – und es gibt wie immer vieles zu feiern: Die Teilnahme an Regatten und die dort erreichten Platzierungen, aber auch all die Erfolge, die jede für sich persönlich erreicht hat, sei es der Einstieg ins Rudern oder die bestandene Steuerfrauenprüfung, der eigene Fortschritt in Technik und Training, die erste lange Tour, die man geschafft hat – und ein Grund, zu staunen und sich zu freuen, sind ganz sicher auch die vielen Wanderfahrten, die im letzten Jahr in unserem Club ausgearbeitet und gerudert wurden. Wir laden euch alle herzlich ein, eure persönlichen Erfolge an diesem Abend gemeinsam zu feiern und zu hören und zu sehen, was 2017 auf den Regatten und beim Wanderrudern los war.

Wie immer bitten wir euch, für das Buffet an diesem Abend eine Eurer Köstlichkeiten mitzubringen.  Wir freuen uns auf viele Teilnehmerinnen und auf einen fröhlichen Abend, um zu klönen, Pläne zu schmieden, das Buffet zu genießen …
Dagmar und Hildegard, Eure Ruderwartinnen
Birgit und Gisela, Eure Wanderruderwartinnen

 

… und um uns auf den Beginn der kommenden Rudersaison zu freuen – auf das zweite Fest vier Wochen später: Das Anrudern 2018

Traditionell wollen wir unsere Rudersaison von jetzt an immer am ersten Tag der Sommerzeit eröffnen, also am letzten Sonntag im März. Damit ist

Anrudern am Sonntag, den 25. März ab 11 Uhr

Mit dem letzten Tag der Sommerzeit – also am letzten Sonntag im Oktober – wird sie dann künftig offiziell enden.

Abrudern 5.11.2017

Der Herbst 2017 hatte schon einige Kapriolen geschlagen, zum ergiebigen, anhaltenden Regen hatten sich heftige Stürme gesellt. Welches Aufatmen am Sonntagmorgen, dass der Tag sich ordentlich anließ, es also nur Bindfäden regnete und nasskalt war. Zum Abrudern um 11.00 Uhr hatte der Regen so gut wie fast vollständig aufgehört und einige Hamburger Ruderinnen erspürten am Himmel ein stilles Aufbegehren der Sonne. Diese meteomentale Aufhellung musste genutzt werden und so legten die ruderwilligen Deerns sehr zügig vom sauber gefegten Hof und Steg ab.

Die MIA hatte mit einigen Helferinnen das Büffet vorbereitet und es war herrlich aufgetafelt, als die Ruderinnen zurückkehrten. Rundherum machte sich gute Stimmung in unseren warmen (!) Räumen breit. Die Gäste kamen in Scharen, die Tafeln bogen sich unter den vielen mitgebrachten Speisen und es gab unendlich viel zu erzählen. Unsere 1. Vorsitzende hatte es nicht leicht, in diesem Stimmenorchester zu Wort zu kommen. Zentrale Botschaft  „Das Wetter wird von uns am Steg gemacht, das habt ihr prima hinbekommen und das Beste aus dem Sommer 17 gemacht!“ Sie freute sich mit allen zusammen über eine gelungene Rudersaison 2017 und schloss mit einem großen Dankeschön an die Frauen der Mittwochsabendrunde.