2014 World Rowing Junior Championships

An die Mitgliedsvereine
des AAC/NRB

Liebe Ruderfreunde,
große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Wie bereits berichtet, wird Hamburg vom 06. – 10.08.2014 die Junioren-Weltmeisterschaften des Weltruderverbandes FISA ausrichten:
Das Organisationskomitee des AAC/NRB benötigt hierfür wieder viele ehrenamtliche Helfer für sehr viele unterschiedliche Aufgaben. Englische Sprachkenntnisse sind erwünscht, aber nicht Bedingung.

Wer interessiert ist, meldet sich bitte unter helfer@alsterclub.de oder findet den Fragebogen für Helfer als Download unter www.juniorenwmhh2014.de

Bitte helft mit, diese Weltmeisterschaften in Hamburg zu einem Erfolg zu machen!

Jürgen Warner
(Vorsitzender)

Allgemeiner Alster-Club/
Norddeutscher Ruderer-Bund

Hafentour

Die beleuchtete Speicherstadt

Eindrucksvolle Beleuchtung der Speicherstadt

An der Elbphilharmonie ging es quer über die Elbe, vorbei am Hafentheater nach Steinwerder in den Fährkanal. Trotz Windstille türmten sich hier wieder Wellenberge von vorbeifahrenden großen und kleinen Schiffen und ich war froh das andere Ufer erreicht zu haben. Bei der Einfahrt in den Fährkanal hieß es gleich „Ruder halt“. Der Blick rüber zu den Landungsbrücken, im Hintergrund die tanzenden Türme und das beleuchtete Stadtpanorama, toll.
Weniger spektakulär ging es nun weiter vorbei am Eingang zu Blohm & Voss. Am Fähranleger „Steinwerder“ konnte ich mir gut vorstellen wie, noch in den 1960er Jahren, die Hafenfähren die Werftarbeiter zum Schichtwechsel zu Blohm & Voss brachten.

Nun fuhren wir  durch das Norderloch, den Steinwerder- und Grevenhofkanal in den Nördlichen Reiherstieg, wo die Norderwerft mit ihren Docks liegt. Von dort ging es unter der Argentinienbrücke hindurch und an der neuen Ernst-August-Schleuse vorbei in den Spreehafen. Die S-Bahn-Haltestelle Veddel kreutzte unseren Weg in den Müggenburger Zollhafen und hinein in den Peutekanal. An der Norddeutschen Affinerie vorbei ging es unserem Heimathafen entgegen. Riesige Containerstapel (Nördlicher Reiherstieg) und dann wieder kleine Hausboote (Spreehafen) säumten unseren Weg durch den nächtlichen Hafen und irgendwann hatte ich total die Orientierung verloren.
Um zum Bootshaus der Wikinger zu  kommen mussten wir wieder zurück auf die Elbe. Das ablaufende Wasser zog uns dem Ziel entgegen und bald hatte ich wieder den Duft von Kakao in der Nase. Das untrügliche Zeichen, nun geht unsere spannende Fahrt zu Ende.
Ich, Gisela, war auch dabei.

Wichtige Information

Ab 1. August werden die Kosten für das Training mit Alex Donner vom Club übernommen.

Zur Vereinbarung von Terminen setzt Euch bitte mit Alex, per Handy oder Mail in Verbindung (Kontaktdaten findet ihr im Clubhaus) .

Über weitere Planungen, z.B. eine Jedermann-Rudern-am-Wochenende, werden wir jeweils über Aushang und in unserer Homepage informieren.

Der Vorstand

Kinder- und Jugendtrainerin gesucht

Liebe Hamburger Ruderinnen,

ich wende mich heute an euch mit einer Bitte, die Britta Warner und mir sehr am Herzen liegt. Wir suchen für unsere Kinder und Jugendliche eine engagierte und kompetente Trainerin. Unsere jetzigen vier Ausbilderinnen werden uns voraussichtlich, nachdem sie grade ihr Abitur abgelegt haben, zum Studium verlassen. Evtl. bleibt die eine oder andere noch etwas hier, aber auf lange Sicht braucht das Ausbilderteam dringend Unterstützung!

Das Kindertraining findet im Moment an zwei bis drei Tagen in der Woche statt und dauert so ungefähr 2 Stunden. Über eine angemessene Bezahlung für den Aufwand kann bei Interesse gesprochen werden. Auch eine Unterstützung zum Erwerb einer Trainer C-Lizenz bieten wir an.
Wir haben uns natürlich schon ein wenig in Hamburg umgehört, aber bisher leider ohne Ergebnis.

Daher jetzt noch mal die Bitte an euch: Wenn ihr selber Interesse habt oder jemanden kennt, der eurer Meinung nach dafür in Frage kommen könnte,  wendet euch an Britta oder mich. Auch für weitere Details, wie wir uns das Training vorstellen oder Fragen über die Gruppe geben wir gerne Auskunft.
Unsere Kinder- und Jugendgruppe ist ein sehr wichtiger Teil unseres Vereins – wir hoffen auf eure Unterstützung, dass sie weiterhin gut läuft!

Ahoi und Danke,

Svenja K.

(Jugendwartin, jugend@hamburger-ruderinnen.de)

Sonnenwendenrudern

Das frühe Aufstehen hatte sich mal wieder gelohnt: Es gab wunderschöne Eindrücke vom Sonnenaufgang und abschließend ein sehr leckeres Frühstück.

sonnen03

Fotogalerie